Prüfadapter | MG02-01

Aufgrund der Miniaturisierung der modernen Elektronik ist es wichtig, Qualität und Sorgfalt beim elektrischen Testen zu gewährleisten. Ein zuverlässiger elektrischer Kontakt zwischen der Testausrüstung und dem Testobjekt (UUT , Unit Under Test) ist unerlässlich.Speziell für diese Tests hat MG Products eine Serie von linearen Testadaptern entwickelt: die MG-Serie. Die Zuverlässigkeit und Genauigkeit eines Kontakttestadapters wird stark von der mechanischen Konstruktion bestimmt. Deshalb verwendet MG Products massive Aluminiumteile. Ein einzigartiger Mechanismus wird durch die Verwendung von Kugellagern und Buchsen konstruiert. Der Prüfling wird vollständig linear in Kontakt mit den federnden Kontaktstiften gebracht, die mit der Prüfeinrichtung verbunden sind. Der Prüfling kann gleichzeitig von oben und unten angefahren werden. Und optional sogar von der Seite. In dem geräumigen, ergonomischen Gehäuse kann zusätzliche Messelektronik untergebracht werden. Die Rück- und Unterseite des Gehäuses kann an die verschiedenen Prüfsystemschnittstellen angepasst werden.

  • Kugelgelagertes Lineardrucksystem, ausgestattet mit Gaszylindern
  • ESD - sichere 10 mm Deckplatte mit Aluminium-Verstärkungsleisten
  • Stahlgehäuse mit abnehmbarer Aluminium-Rückwand und -Bodenplatte
  • Abnehmbares Wechselkassettensystem mit 8 mm Sondenschutz
  • Schrank ausgestattet mit Teleskopführung und Verschluss

Prüfadapter | MG02-01

Aufgrund der Miniaturisierung der modernen Elektronik ist es wichtig, Qualität und Sorgfalt beim elektrischen Testen zu gewährleisten. Ein zuverlässiger elektrischer Kontakt zwischen der Testausrüstung und dem Testobjekt (UUT , Unit Under Test) ist unerlässlich.Speziell für diese Tests hat MG Products eine Serie von linearen Testadaptern entwickelt: die MG-Serie. Die Zuverlässigkeit und Genauigkeit eines Kontakttestadapters wird stark von der mechanischen Konstruktion bestimmt. Deshalb verwendet MG Products massive Aluminiumteile. Ein einzigartiger Mechanismus wird durch die Verwendung von Kugellagern und Buchsen konstruiert. Der Prüfling wird vollständig linear in Kontakt mit den federnden Kontaktstiften gebracht, die mit der Prüfeinrichtung verbunden sind. Der Prüfling kann gleichzeitig von oben und unten angefahren werden. Und optional sogar von der Seite. In dem geräumigen, ergonomischen Gehäuse kann zusätzliche Messelektronik untergebracht werden. Die Rück- und Unterseite des Gehäuses kann an die verschiedenen Prüfsystemschnittstellen angepasst werden.

  • Kugelgelagertes Lineardrucksystem, ausgestattet mit Gaszylindern
  • ESD - sichere 10 mm Deckplatte mit Aluminium-Verstärkungsleisten
  • Stahlgehäuse mit abnehmbarer Aluminium-Rückwand und -Bodenplatte
  • Abnehmbares Wechselkassettensystem mit 8 mm Sondenschutz
  • Schrank ausgestattet mit Teleskopführung und Verschluss